Verfasst von: mehrmut | September 17, 2018

Sommerrückblick

In Ruanda ist der Sommer schon vorüber! Seit Ende August hat die Regenzeit eingesetzt. Gearbeitet und verändert wird in Guliro jedoch immer noch.20180813_111536

Zuerst war Anna zwei Monate im Bergdorf und seit Ende August sind Manuela und Prote vor Ort. In dieser Zeit ist viel geschehen und hier gibt es eine kleine Zusammenfassung mit vielen Bildern:

  • Kindergarten: Die Regenrinne wurde erneuert und ein zweiter Tank wurde installiert, um das Regenwasser effizienter auffangen zu können. Eine neue Kindergärtnerin wurde eingestellt. Übergangsweise wurde ein taubstummer Junge aufgenommen, der ab Januar an eine Schule geht, welche sich auch Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung spezialisiert hat.
  • Abagore Projekt: Gemeinsam mit Anna wurden über 25 neue Tiere und Fingerpuppen entwickelt, welche ihr schon bald in Österreich finden werdet. Wir hoffen, sie gefallen euch!
  • Bäckerei: Für die Bäckerei konnte ein neues Fahrrad gekauft werden und alle Brotverkäufer, welche mit dem Fahrrad unterwegs sind, erhielten einen Helm und eine Warnweste. Damit wurde de Sicherheit der Verkäufer gesteigert. Ein großer Dank geht dabei an die Selbstbesteuerungsgruppe Graz! Zudem werden im Moment drei neue junge Männer in der Bäckerei ausgebildet, um ihnen eine Zukunft in diesem Beruf zu ermöglichen. Die Leitung und Kontrolle der Bäckerei wird in absehbarer Zeit Claudine übernehmen, was die erste weibliche Leitung darstellt.
  • Straße: Die Straße im Dorf wird immer mehr unterspült und das Niveau senkt sich leider dramatisch. Erneut hat Manuela Gespräche geführt, damit in naher Zukunft eine neue Straße entstehen kann.
  • Öfen für das Dorf: Dank Markus und seinen Unterstützer*innen konnten in Guliro viele Öfen gebaut werden. Profitiert haben davon sehr arme Familien, welche jetzt für das Kochen 1/3 der Menge von Feuerholz benötigen als davor. Wir hoffen darauf weitere Öfen (Kochstellen) bauen zu können.
  • Neues Projekt: Anna bemüht sich um Unterstützung für ein Mother and Baby Care House in Guliro.
  • Manuela startet gerade ein Nähprojekt. Wir sind gespannt auf die ersten Produkte.
  • Prote versucht die Feld- und Gartenprojekte mit einer unglaublichen Geduld voran zu bringen.
  • Unterstützung von Menschen in Notsituationen: Selbstverständlich konnten durch zahlreiche Spenden wieder Menschen in Notsituationen unterstützt werden. Es wurde die jährliche Gesundheitsversicherung für viele Menschen bezahlt. Vor allem für alleinerziehende Frauen und Familien mit schweren Krankheitsfällen.

Das waren jetzt nur ein paar Auszüge aus drei Monate Arbeit und was wir euch natürlich auch nicht vorenthalten sind die Fotos des ersten Betriebsausflugs nach Gisenyi:

 

Verfasst von Anna Wegscheider

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: